Jetzt bewerben

Volksbank-Stiftung schüttet Zuwendungen an zahlreiche Projekte aus

Volksbank Stiftung

Im November ist es wieder soweit: Der Stiftungsbeirat der Stiftung der Volksbank an der Niers für Heimatforschung und Heimatpflege wird über die Zuwendungen für das Jahr 2014 entscheiden. „Die im Jahr 1994 gegründete Stiftung der Volksbank an der Niers für Heimatforschung und Heimatpflege vergibt jährlich Stiftungsmittel zielgerichtet an Vereine und Institutionen, mit denen Projekte aus den Bereichen Heimatgeschichte, gewachsenen Traditionen sowie religiöses und profanes Brauchtum gefördert werden“, erläutert Ulrich Wolken, Mitglied des Vorstands der Volksbank an der Niers. Unter den Stiftungszweck fallen zum Beispiel die Erhaltung und Pflege von Überliefertem, Erforschung und Aufarbeitung geschichtlicher Grundlagen und Dokumente sowie Verbreitung in Form von Ausstellungen und Veranstaltungen. „Im vergangenen Jahr wurden Projekte mit einer Gesamthöhe von über 26.000 Euro gefördert“, so Wolken Insgesamt 33 Vereine und Gruppen aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank an der Niers wurden gefördert.

Die größte Summe erhielten mit jeweils 1.500 Euro die St. Johannes-Schützenbruderschaft Weeze, für die Renovierung der Johanneskapelle, der Heimatverein Goch für den Druck einer Publikation über Straßen, Wege und Plätze in Goch sowie Martin Büsch für die Herausgabe eines Buchs über Michael Buyx, dem Vater der niederrheinischen Heimatkunde. Ebenso durften sich das Niederrheinische Museum für Volkskunde und Kulturgeschichte für die Erstellung eines Katalogs zur Ausstellung „Kevelaer im Spiegel alter Postkarten“, der Aldekerker Heimat- und Verkehrsverein für die Herausgabe eines Bildbandes über die Aldekerker Baumeister Gerhard und Wilhelm Hoyer und der Arbeitskreis Weezer Heimatgeschichte für die Erstellung des Jahrbuchs 2014 jeweils über 1.500 Euro freuen.

„Neben größeren Maßnahmen können aber auch zahlreiche kleine Initiativen auf unsere Unterstützung zählen“, ergänzt Wolken die Intention der Stiftung. Vereine, Interessengemeinschaften oder ehrenamtlich tätige Einzelpersonen, die Projekte planen, die dem Stiftungszweck der Heimatforschung und Heimatpflege dienen, sollten kurz begründete Anträge nebst Kostenvoranschlag bis zum 24. Oktober 2014 an den Stiftungsbeirat der Stiftung für Heimatforschung und Heimatpflege, Herrn Ulrich Wolken, i. H. Volksbank an der Niers, Am Kapellhof 1, 47608 Geldern, richten.