Sevelener Schwenkfahnen dank Stiftungsmittel wieder einsatzbereit

Sevelener Schwenkfahnen dank Stiftungsmittel wieder einsatzbereit
Freuten sich über die durchgeführte Reparatur der Schwenkfahnen, die der Zuschuss der Stiftung ermöglichte: Fahnenschwenker Bernd Diepers und Andreas Diepers, Paul Horster von der Volksbank an der Niers, Vorsitzender Clemens Rous sowie die Fahnenschwenker Tobias Hoster und Henrik Hilscher (von links)

Rechtzeitig zum diesjährigen Preisfahnenschwenken des Bezirksverbandes Geldern waren die wertvollen Fahnen der St. Antonius – St. Hubertus Bruderschaft Sevelen wieder einsatzbereit. Die drei handbemalten Schwenkfahnen, die mittlerweile zwischen 20 und 50 Jahre alt sind, waren durch den Gebrauch in einen Zustand gekommen, dass eine Sanierung erforderlich wurde. Dank eines Zuschusses der Stiftung für Heimatpflege und Heimatforschung von der Volksbank an der Niers zu den Reparaturkosten, konnten jetzt alle Fahnen kurzfristig in Stand gesetzt werden.