Neues Sonnensegel komplettiert den Grillplatz der Wohnanlage St. Bernardin

Vor Sonne und Wetter geschützt: Henrik Lackmann, Sandra Hornen (Vorsitzende der Pfadfinder), Hans-Dieter Kitzerow (Leiter der Wohnanlage St. Bernardin), Margret Waerder (Volksbank Kapellen) und Dr. Udo Oerding (Vorstand der Pfadfinder) im Kreis der Bewohner des Wohnstifts (von links)

KAPELLEN Schön ist sie geworden, die neue Grill- und Wetterschutzhütte der Wohnanlage St. Bernardin, die die Kapellener Pfadfinderschaft im Rahmen der 72 Stunden-Aktion im Frühsommer gebaut hat. Zwischen einem behindertengerechten Hochbeet, einem Kleintiergehege und dem Kneippbecken entstand neben der Feuerstelle das neue Grillhäuschen mit behindertengerechter WC-Anlage, einer Küche und einem Gemeinschaftsraum. Für die ebenfalls neu angelegte Terrasse sorgte die Volksbank an der Niers für ein gleichermaßen optisches wie praktisches Highlight. Das von der Volksbank gestiftete Sonnensegel spendet angenehmen Schatten und lässt die gemütliche Grillrunde auch einem kleinen Regenguss trotzen. Der Leiter der Wohnanlage Hans-Dieter Kitzerow, Henrik Lackmann, Sandra Hornen und Dr. Udo Oerding von der Pfadfinderschaft sowie Margret Waerder von der Volksbank in Kapellen freuen sich gemeinsam im Kreis der Bewohner des Wohnstiftes über das gelungene Projekt – und natürlich über das große Sonnensegel, das in diesem Sommer bereits gute Dienste verrichten konnte.