Neue Schwenkfahnen für St. Sebastianus Schützen Kevelaer

Neue Schwenkfahnen für St. Sebastianus Schützen Kevelaer
Freude über die neuen Schwenkfahnen: Die Schützen der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Kevelaer um ihren Präsidenten Hans Gerd Rütten gemeinsam mit Michael Rütten, Geschäftsstellenleiter der Volksbank Kevelaer, mit den neuen Fahnen vor der Josef-Schotten-Schützenhalle

KEVELAER Rechtzeitig vor dem Preis- und Königsvogelschießen darf sich die St. Sebastianaus Schützenbruderschaft Kevelaer über neue Schwenkfahnen freuen. Die Volksbank an der Niers ermöglichte jetzt die Anschaffung neuer Schwenkfahnen für die Jungfahnenschwenker. Die Mitglieder des Vorstands um Präsident Hans Gerd Rütten und die zahlreichen Jungschützen nahmen die Fahnen beim Training der Fahnenschwenker aus den Händen von Michael Rütten, Geschäftsstellenleiter Volksbank in Kevelaer, entgegen. Die Schützenbruderschaft kann mit den neuen Fahnen ihre erfolgreiche Nachwuchsarbeit mit derzeit 13 aktiven Jungfahnenschwenkern weiter stärken. Bei Wettbewerben belegen die Fahnenschwenker regelmäßig die vorderen Plätze. Im vergangenen Jahr sicherten sich sowohl die Schwenker der Jugend als auch der Senioren der „Seb“ den ersten Platz auf Diözesanebene. Der Verein freut sich aber auch über weiteren Nachwuchs. Kinder und Jugendliche ab acht Jahren sind herzlich willkommen. „Die Freude der Kinder und Jugendlichen beim Training ist zu spüren“, so Rütten, der sich beim Training vom Können und der Begeisterung der jungen Fahnenschwenker überzeugte. Auch für die künftigen Wettbewerbe wünscht die Volksbank an der Niers viele weitere Erfolge.