Neue Bestuhlung für den Ponter Stammtisch

Neue Bestuhlung für den Ponter Stammtisch
Paul Mertens (erster Vorsitzender des Heimat- und Förderverein), Hein Lemmen (ehemaliger erster Vorsitzender und Initiator) sowie Björn Pusnik (Geschäftsstellenleiter der Volksbank Pont) mit dem neuen Mobiliar (v.r.n.l.)

PONT „Kopf in den Sand stecken gilt nicht!“ dachte sich der Heimat- und Förderverein Pont, als innerhalb von acht Monaten drei Gaststätten in Pont die Pforten für immer geschlossen haben. Kurzerhand haben die Aktiven des Vereins den Entschluss gefasst, ehrenamtlich und in Eigenregie die Gaststätte „Zum Lünebörger“ wieder zu eröffnen und weiter zu betreiben. An fünf von sieben Tagen hat die Wirtschaft ihre Türen geöffnet, so dass die gewohnte Stammtischrunde oder der sonntägliche Frühschoppen gut bewirtet ist. Mit Unterstützung der Volksbank an der Niers konnte eine ansprechende Bestuhlung angeschafft werden, um im „Lünebörger“ wieder eine neue Gemütlichkeit zu schaffen. Paul Mertens, erster Vorsitzender des Heimat- und Fördervereins, und Hein Lemmen, ehemaliger erster Vorsitzender und Initiator, bedankten sich bei Björn Pusnik, Geschäftsstellenleiter der Volksbank Pont, für das Engagement im Silberdorf.