Johannesschützen und Volksbank an der Niers machen Sportschießstand fit

Johannesschützen und Volksbank an der Niers machen Sportschießstand fit
Mit der Unterstützung ins Schwarze getroffen: Der Vorsitzende der Johannesschützen, Norbert Mülders (rechts) bedankt sich bei Arndt Feegers, Geschäftsstellenleiter der Volksbank Weeze, für den Zuschuss zur Modernisierung des Schießstandes

Nicht nur einmal jährlich beim Vogelschießen wetteifern die Johannesschützen Weeze um den final erfolgreichen Schuss, auch während des Jahres nutzen sie rege den Sportschießstand an der Weller Straße. Zwei Mannschaften der Johannesschützen Schießsportgruppe trainieren hier wöchentlich und tragen regelmäßig Wettbewerbe gegen die benachbarten Schützenbruderschaften aus.

Der Schießstand wurde mit Unterstützung der Volksbank auf den neuesten Stand der gesetzlichen Vorgaben gebracht. Auf dem Bild, bei der Besichtigung der ausgeführten Arbeiten, bedankt sich der 1. Vorsitzende der Johannesschützen, Norbert Mülders (rechts), bei Arndt Feegers, Geschäftsstellenleiter der Volksbank Weeze. Im Hintergrund die beiden Schießmeister Gerd Dicks und Georg van Husen, die den Arbeitseinsatz geleitet haben.

Der Schießstand mit vier Luftgewehrschießbahnen (10 m) und zwei Kleinkaliberschießbahnen (50 m) wurde im Sommer 1989 in dieser Form in Betrieb genommen. Die Überprüfung auf Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften erfolgte regelmäßig, aktuell alle vier Jahre. Geprüft wird, ob den während dieser Zeit meistens geänderten Vorschriften Rechnung getragen wurde. Seit dem 1. Januar 2015 kann diese Prüfung nur noch durch staatlich geprüfte Sachverständige erfolgen.

Die turnusmäßige Prüfung zu Jahresbeginn ergab einige Anpassungs-Notwendigkeiten. So mussten die Notbeleuchtungen modernisiert werden, was Elektro-Neuinstallationen zur Folge hatte. Eine Fluchttür musste erneuert, Stromkabel abgedeckt und die Kugelfangkästen hinter den Zielscheiben verändert werden, um Kugelrückpraller noch sicherer zu verhindern. Mit der durch die Volksbank erfolgten Unterstützung konnten die notwendigen Materialien angeschafft und durch Eigenleistung der Schützen der Schießstand in kürzester Zeit modernisiert werden. Die Anlage wird auch von der Schießsportgruppe Weeze genutzt.