Stiftung der Volksbank fördert Heimatpflege

Gemeinsam für die Heimatforschung und Heimatpflege: Stiftungsbeirat und Vereinsvertreter der geförderten Instutionen bei der Übergabe der Fördermittel vor dem Michael-Buyx-Haus in Nieukerk

NIEDERRHEIN Mit 26.200 Euro unterstützt die Stiftung für Heimatforschung und Heimatpflege der Volksbank an der Niers Vereine, die sich in besonderer Weise für ihre Heimatregion einsetzen. Im Michael-Buyx Haus in Nieukerk wurden jetzt durch den Stiftungsbeirat die Fördermittel feierlich übergeben. Insgesamt 33 Vereine und Gruppen aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank an der Niers werden in diesem Jahr gefördert.

Die größte Summe erhielten mit jeweils 1.500 Euro die St. Johannes-Schützenbruderschaft Weeze, für die Renovierung der Johanneskapelle, der Heimatverein Goch für den Druck einer Publikation über Straßen, Wege und Plätze in Goch sowie Martin Büsch für die Herausgabe eines Buchs über Michael Buyx, dem Vater der niederrheinischen Heimatkunde. Ebenso durften sich das Niederrheinische Museum für Volkskunde und Kulturgeschichte für die Erstellung eines Katalogs zur Ausstellung „Kevelaer im Spiegel alter Postkarten“, der Aldekerker Heimat- und Verkehrsverein für die Herausgabe eines Bildbandes über die Aldekerker Baumeister Gerhard und Wilhelm Hoyer und der Arbeitskreis Weezer Heimatgeschichte für die Erstellung des Jahrbuchs 2014 jeweils über 1.500 Euro freuen.

Einen wertvoller Förderbeitrag in Höhe von 1.000 Euro wurde dem Kevelaerer Verein Pro Arte zur Digitalisierung von Glasplattennegativen aus dem Nachlass von August Dierkes übergeben. Weitere 1.000 Euro hat der Förderverein Herrlichkeitsmühle Issum erhalten, der die Mühle mit einem Antrieb des Krühwerkes ausstatten möchte. An die Peter Heinrich Thielen-Gesellschaft gingen 1.000 Euro zur Übernahme weltlicher und geistlicher Musikstücke des gleichnamigen Komponisten aus dem Archiv in Regensburg. Dem Förderverein Kloster Graefenthal wurde ein Zuschuss in Höhe von 1.000 Euro zur Erscheinung der Publikation „Die Graefenthaler Papsturkunden“ zur Verfügung gestellt. Auch die St. Georgius-Bruderschaft Auwel-Holt-Westerbroek wurde, der Historische Verein für Geldern und Umgebung, der Förderverein Steprahter Mühle Walbeck sowie die Heimatfreunde Kapellen wurden mit jeweils 1.000 Euro bedacht.

Für die Restaurierung der Vereinsfahne erhielt der Kirchenchor St. Antonius 750 Euro. Mit ebenfalls 750 Euro wurden die St. Johannes Bruderschaft Kengen und die St. Nikolaus Schützenbruderschaft Rheurdt gefördert.

Die im Jahr 1994 gegründete Stiftung der Volksbank an der Niers für Heimatforschung und Heimatpflege vergibt jährlich Stiftungsmittel zielgerichtet an Vereine und Institutionen, mit denen Projekte aus den Bereichen Heimatgeschichte, gewachsenen Traditionen sowie religiöses und profanes Brauchtum gefördert werden.