Volksbank verabschiedet Gerda Viereck und Willi van Gemmeren in den Ruhestand

Ulrich Wolken (links) verabschiedet Gerda Viereck und Willi van Gemmeren nach vielen Jahren in der Volksbank in den Ruhestand

GELDERN Einen gemeinsamen Abschied feierten die beiden Kollegen der Volksbank an der Niers, Gerda Viereck und Willi van Gemmeren. Vorstandsmitglied Ulrich Wolken (links) ließ den Lebenslauf der beiden Angestellten, deren berufliche Wege sich bereits bei der damaligen Vereinsbank Straelen kreuzten, Revue passieren.

Gerda Viereck fing am 1. Oktober 1980 im „Sekretariat der Geschäftsführung“ an. Nach der Fusion zur Volksbank Gelderland 1992 übernahm sie weitere Personalarbeit und wechselte im Jahr 1998 komplett in die Abteilung Personal im Verwaltungsgebäude der Volksbank in Veert.

Willi van Gemmeren begann seine Ausbildung im August 1971 bei der damaligen Vereinsbank Straelen. Er wurde 1986 Abteilungsleiter Rechnungswesen. 1999 wechselte er in die neu gegründete Abteilung Controlling, in der er auch nach der Fusion im Bereich Unternehmenssteuerung blieb.

Ulrich Wolken dankte Gerda Viereck für fast 33 Jahre und Willi van Gemmeren für fast 42 Jahre bei der Volksbank an der Niers.