Verabschiedung von Volksbank-Vorstand Ulrich Wolken

“Sein Ziel war immer, dass Kunden und Mitarbeiter sich wohl fühlen”

Verabschiedung von Volksbank-Vorstand Ulrich Wolken
Ausgezeichnet: Dr. Christian Brauckmann, Vorstandsmitglied der WGZ BANK verleiht Bankdirektor Ulrich Wolken die Ehrennadel in Gold des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbands (DGRV)

KEVELAER Nach 44 Jahren genossenschaftlichen Berufsjahren, davon mehr als 30 Jahre im Vorstand der Volksbank an der Niers und ihrer Vorgängerinstitute, wurde Bankdirektor Ulrich Wolken in den Ruhestand verabschiedet. Mehr als 180 Gäste, darunter der Aufsichtsrat, viele Mitglieder des genossenschaftlichen FinanzVerbunds, Bürgermeister, Vertreter des Caritas-Verbands Geldern-Kevelaer und der Kevelaerer Glasversicherung sowie zahlreiche Mitarbeiter folgten der Einladung zur feierlichen Verabschiedung in das Konzert- und Bühnenhaus Kevelaer. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Peter Küppers und einem Grußwort von Dr. Axel Stibi, Bürgermeister der Stadt Kevelaer, folgte ein sehr bewegender Moment des Abends.

Dr. Christian Brauckmann, Vorstandsmitglied der WGZ BANK, stellte in seiner Laudatio mit einem Streifzug durch das erfolgreiche berufliche Wirken die Verdienste Wolkens und dessen Engagement für die Volksbank und die gesamte genossenschaftliche Organisation eindrucksvoll dar. Nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann in der Volksbank Drevenack und einem betriebswirtschaftlichen Studium arbeitete Ulrich Wolken als Verbandsprüfer beim Genossenschaftsverband Rheinland. Bereits im Alter von 30 Jahren wurde er zum Vorstandsmitglied der Volksbank Kevelaer berufen und wirkte seit dieser Zeit engagiert und vorausschauend an der starken Entwicklung der Volksbank mit. Über viele Jahre war Wolken Mitglied des Fachausschusses Marketing im Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverband (RWGV), seit 1995 Mitglied im IHK-Prüfungsausschuss Kleve, in den Jahren 2004 – 2009 Mitglied der Vollversammlung der IHK Duisburg-Wesel-Kleve und seit dem Jahr 2009 Aufsichtsratsmitglied des genossenschaftlichen Rechenzentrums GAD in Münster. Für dieses herausragende Engagement und diese Lebensleistung wurde dem scheidenden Bankleiter eine besondere Ehre zuteil. Mit der Ehrennadel in Gold des Deutschen Genossenschafts- und Raiffeisenverbands (DGRV) erhielt Ulrich Wolken die höchste Auszeichnung im deutschen Genossenschaftswesen.

Nach der Ansprache des Betriebsratsvorsitzenden Hans-Theo Vermeulen, der das gute und partnerschaftliche Zusammenspiel in den Vordergrund stellte, ging Johannes Janhsen in seinen Abschiedsworten auf die besondere Zusammenarbeit mit seinem scheidenden Vorstandskollegen ein. Janhsen sprach Ulrich Wolken auch im Namen von Vorstandsmitglied Wilfried Bosch einen besonderen Dank aus „für das sehr gute Miteinander, für das Vertrauen, für deine Verlässlichkeit und für die ausgezeichnete Zusammenarbeit im Vorstand.“ Im Vorstand verantwortete Wolken die Bereiche Marktfolge, Unternehmensservice sowie Entwicklung und Steuerung. Den Anspruch Wolkens an sein Wirken, der nicht nur für die Gestaltung der Bankgebäude und Arbeitsplätze der Mitarbeiter Gültigkeit besaß, fasste Janhsen treffend zusammen: „Dein Ziel war immer, dass sich Kunden und Mitarbeiter wohl fühlen.“

Zu guter letzt trat dann Ulrich Wolken selbst ans Rednerpult. Auch er blickte noch einmal auf sein Wirken zurück und brachte eine große Dankbarkeit an seine Kollegen, Mitarbeiter und zahlreichen Weggefährten zum Ausdruck.