Erfolgreiche Präventionsarbeit fortgesetzt

Caritas und Volksbank machen Schüler fit im Umgang mit Geld

Erfolgreiche Präventionsarbeit
Feierliche Zertifikatsübergabe: stv. Schulleiter Christoph Feldmann, Volksbank-Vorstand Wilfried Bosch, Caritas-Vorstand Karl Döring und Andrea Verhoeven von der Schuldnerberatung der Caritas

Neues Handy oder unüberlegtes Onlineshopping – Schülerinnen und Schüler können schnell in eine Schuldenspirale geraten, wenn sie keinen rechten Überblick über ihre Finanzen haben.

Um die Jugendlichen auf möglichen Probleme hinzuweisen und sie fit für eine verantwortungsvollen Umgang mit Geld zu machen, haben der Caritasverband Geldern-Kevelaer und die Volksbank an der Niers das schülerorientierte Projekt „Money Check“ ins Leben gerufen. Seit dem Start im Jahr 2017 haben inzwischen über 60 Klassen in rund 20 Veranstaltungsreihen am Projekt teilgenommen. Zuletzt fand das Projekt an der Gesamtschule in Kevelaer statt. 120 Schüler der 10. Klassen empfingen jetzt ihre Abschlusszertifikate aus den Händen der Projektverantwortlichen.

In mehreren Doppelstunden erhielten die Jugendlichen einen umfassenden Einblick und eine praxisorientierte Schulung zum gewissenhaften Umgang mit Geld. Dabei ging es beispielsweise um Haushalts- und Budgetplanung, um Verträge, insbesondere um Kreditverträge und um Onlinebanking. Allesamt keine einfachen Themen – aber Money Check sorgt für Klarheit. Durchgeführt wird das kostenlose Projektangebot von Mitarbeiterinnen der Schuldnerberatung der Caritas sowie den Jugendberatern der Volksbank an der Niers.

„Das Ziel unseres Projektes ‚Money Check‘ ist, dass die Schüler eigenverantwortlich mit Geld umgehen können und stets den Überblick über ihre finanzielle Situation behalten“, so Jugendberater Heiner Vos von der Volksbank und Andrea Leenen-Dicks, Schuldnerberaterin der Caritas. „Im Projekt erhalten die Jugendlichen das nötige Rüstzeug – und natürlich ein Abschlusszertifikat, dass den Lernerfolg dokumentiert.“

„Wir möchten die Schüler mit Money-Check auf einen sorgfältigen Umgang mit Geld vorbereiten und die Finanzbildung junger Menschen aktiv unterstützen“, erläutert Wilfried Bosch, Vorstandsmitglied der Volksbank an der Niers, den Antrieb der Bank. „Vielen ist nicht bewusst, wie schnell sie sich verschulden können und welche Auswirkungen dies auf ihr späteres Arbeits- und Privatleben haben kann. Hier können wir zusammen mit den Jugendberatern der Volksbank Unterstützung leisten, da vielfach den Jugendlichen eine Anleitung fehlt“, fasst Karl Döring, Vorstandsmitglied der Caritas, das Projekt Money-Check, das unter der Schirmherrschaft der Landtagsabgeordneten Margret Voßeler-Deppe steht, zusammen.

Aber auch nach dem Projekt lassen Caritas und Volksbank die Schüler bei finanziellen Problemen nicht allein. Falls es beim Start in die finanzielle Selbstständigkeit doch einmal schwierig werden sollte, stehen die Schuldnerberater der Caritas und die Jugendberater der Volksbank den Schülern stets beratend zur Seite.